Versteckte Kamera Im Schlafzimmer


In der scharfen, feuchten Luft eines bewölkten Abends verdunkelte sich der Steinweg um einen Tropfen, dann um zwei. David blickte nicht besonders auf irgendetwas am Horizont, sondern konzentrierte sich darauf, zu sehen, ob es sich nur einbildete oder ob es wirklich um ihn herum regnete. Das Geräusch eines Windes begann durch die Bäume zu tanzen, gefolgt von einem sanften Regengeräusch, das ihn umgab. Allmählich verwandelte sich sein Heimweg in einen flotten Spaziergang, bei dem er seine Tasche und seinen Mantel fest und fest umklammerte. Der Regen nahm überhaupt nicht zu und setzte sich mit einem leichten Nieselregen fort, der den Wald daneben durch die sich sammelnden Wassertropfen sanft erstrahlen ließ. Da der Regen weniger gefährlich war, als er zunächst gedacht hatte, beschloss David, einen kurzen Umweg durch den Wald zu machen, vorbei an den rostigen grünen Metallringen, die die menschliche Zivilisation vom Schoß von Mutter Natur trennten.
Alter, das ist wirklich schön. Es kommt nicht oft vor, dass ich die Gelegenheit habe, mir eine Minute Zeit zu nehmen und wirklich zu entspannen.
Er amüsierte sich über seinen eigenen geistigen Zen und lächelte schwach, als kämen ein paar Atemzüge wie ein neues Leben vor. Der Boden unter den tieferen Schritten war immer noch hart, als ein hörbarer Seufzer reiner Gelassenheit durch die Luft schwebte. Obwohl die üppige Markise auf dem Hügel ausreichend Schutz bot, begann der Regen allmählich stärker zu werden.
Ich schätze, ich kann nicht lange draußen bleiben, ich möchte nicht in einen Regenguss geraten. Unter den Bäumen mag es mehr Glück geben, ich falle fast nie auf mich.? Er lachte vor sich hin und fügte der sanften Dissonanz der Symphonie der Natur seine eigene menschliche Melodie hinzu. Ein paar Minuten vergingen und David schaute unsicher, wo er war.
Verdammt, ich hätte mehr darauf achten sollen, wohin ich gehe. Nun, ich ging geradeaus, also ein einfaches Gesicht-?
Ein plötzliches Rascheln lenkte David ab, lenkte seine Aufmerksamkeit auf die Quelle des Geräuschs, von der er glaubte, dass es seine Ohren schulte. Zuerst war es nur das Prasseln des Regens, der auf die Blätter und Stämme der Bäume fiel. Dann raschelte es noch mehr, aber jetzt hatte er die Bewegung eines kleinen, offenen Waldstücks gesehen, die das Geräusch begleitete. Eine Wand aus Büschen schwankte leicht und David bückte sich, um einen Blick auf das zu werfen, was er sah. Das Rascheln war schnell, aber subtil.
Er näherte sich langsam dem Geräusch und fühlte sich weniger besorgt darüber, was verborgen sein könnte.
Vielleicht ist es ein Kaninchen oder eine Katze, die herumspielt. Oh, ich hoffe, es ist ein Kätzchen. Ich wollte schon immer einen Vorwand haben, plötzlich eine Katze adoptieren, retten und dann adoptieren zu müssen.
Trotz all ihrer ernsthaften Bemühungen knisterten die Schritte noch immer unter ihrem Gewicht. Das Rascheln hielt die ganze Zeit an, scheinbar ohne sich seiner Annäherung bewusst zu sein. Als David an den Rand des Busches kam und die sich bewegende Gestalt hinter ihnen kaum erkennen konnte, beugte er sich vor und flüsterte ruhig.
Hey, ich werde dir nicht wehtun.
Davids Augen waren mit einem Paar funkelnder dunkler Bernsteinaugen verschlossen, seine Pupillen waren schräg und dünn und starrten ihn mit der gleichen Intensität an. Die Augen gehörten einer jungen Frau, die ihrem größtenteils nackten Körper nach zu urteilen etwa in Davids Alter am Rande der Büsche hockte. Er war völlig still, fast erstarrt und reagierte nicht. David spürte, wie ihm die knochentiefe Kälte einer hilflosen Beute den Rücken hinunterlief, aber der Schock wurde bald von einem Ausdruck der Verwirrung überwunden, und das Mädchen bückte sich und entfaltete langsam einen langen, buschigen Schwanz, dessen Bronzefarbe so intensiv war wie der Höhepunkt des Herbstes . weißer Schneehut. Seine fuchsähnlichen Ohren stehen lang und hoch auf dem Kopf, sind in ihrer vollen Breite größtenteils dreieckig und haben eine sanftere orange Farbe mit einem schwarzen Rand an den Seiten hinter dem Schwanz. Überrascht war Davids Kopf mit so vielen Gedanken gefüllt, dass es genauso gut hätte verschwimmen können. Es gelang ihm zu murmeln, dass das erste, was er fühlte, seine eigenen Gefühle waren, genau zusammengefasst.
?Was ist los…??
Ihre Ohren spitzten und zuckten bei seinen Worten, ihr Körper glitt auf ihn zu und enthüllte, was man für Nacktheit gehalten hatte: das feine, sanfte Aprikosenfell, das sich um ihre Vorderseite in ein gefrorenes weißes Fell verwandelte. dick genug, um ihre Nacktheit vollständig zu bedecken, aber nicht so sehr, dass es wie ein voller Mantel aussieht. Sein Rücken war tatsächlich nackt, seine Schulterblätter ragten leicht hervor, als er auf den Knien stand und seine Hände zu ihm drehte und ständigen Blickkontakt herstellte. Ihr Gesicht hatte eine klare, fast blasse Farbe, mit sanften braunen Grübchen auf den Wangen und einer anmutigen kleinen Nase, umrahmt von welligem, ringelgoldenem Haar, das ihr bis zu den Schultern reichte. Das Fell, das ihre Kurven umschmeichelte, ließ wenig Raum für Fantasie, und David konnte nicht anders, als die Augen zu öffnen, um mehr zu sehen. Seine Hände waren bloß; Wäre dies anders gewesen, hätte er geglaubt, dass er zu der Art von Cosplayer gehörte, der durch Methodenschauspiel in die Rolle hineinkam.
Also wirst du nur fluchen und nur starren?
Ein weiterer Schock, als sich ihre Lippen bewegen und sie in einem leicht knurrenden, defensiven Ton mit ihm spricht. Davids wiedererlangte kleine Komposition war erneut verzerrt, als er sie erstaunt anstarrte. Der Glanz seiner Fuchszähne blitzte für einen Moment auf, während er sprach, was einen plötzlichen Gedanken in seinem Kopf auslöste.
Ich glaube nicht, dass man so tun kann, als hätte man solche Zähne …
Du…suchst immer noch? Seine Stimme hatte sich nur ein wenig beruhigt, sein Ton war angespannt und starr. Der Klang ihrer Stimme war überraschend rein und süß, dennoch wie ein sanftes Schlaflied, das einem Kind ins Ohr geflüstert wird. Seine Ruhe passte zu seiner Stimme; Ihr Körper entspannte sich ein wenig, als sie sich aufrichtete, ihr Schwanz ruhte nun auf ihrer Seite.
Es… ähm, tut mir leid, es ist einfach… keine Möglichkeit. Wie alles Mögliche.? David antwortete verlegen und versuchte immer noch sein Bestes, um zu verdauen, was vor ihm lag. Er neigte seinen Kopf zur Seite, während sein Schwanz zitterte, seine Rede war nun völlig entspannt.
?Ich verstehe. Wir halten uns oft zurück, weil Sie dazu neigen, die gleiche Reaktion zu zeigen. Was ist mit diesem und der Beute?
?Warten Sie eine Minute? Ich werde das kurz sagen, also habt Geduld mit mir.
Er verdrehte die Augen und lachte sarkastisch. Gib ihm einfach eine Sekunde Zeit, atme und versuche, deinen Blick von meinem abzuwenden. Ich versichere Ihnen, was Sie sehen, ist sehr real.
Ihre Hände bewegten sich gelegentlich, nicht sicher, was sie damit anfangen sollte, und sie sah ihn noch einmal an und schüttelte missbilligend den Kopf; Ihr dicker Schwanz war um sie gewickelt, um ihre Brust und die Innenseite ihres Oberschenkels zu bedecken.
Ich sollte überrascht sein, aber ehrlich gesagt hatte ich den gleichen verwirrten Gesichtsausdruck, als ich zum ersten Mal eine Person sah. Ich schätze, ich kann nicht allzu schockiert sein.
Okay, okay, ich schätze, ich gewöhne mich langsam daran…?
?Sind Sie sicher, dass Sie nicht auch ein Bild hinzufügen möchten? Kann es Ihnen helfen, sich besser an mich zu erinnern?
Seine Stimme wurde schlau und unverschämt, gefolgt von einem leichten Grinsen.
Gott, ich kann nicht anders, als darüber völlig fassungslos zu sein. Es ist nur… was zum Teufel ist das? Okay, ich habe wahrscheinlich zu viele Fragen, die nicht beantwortet werden können, und das ist… eine Sache jetzt. Ich finde?
?Brauchen Sie eine Minute? Willst du sitzen? Sie klopfte auf die Stelle neben ihr, damit der Mann über die Büsche gelangen konnte, ohne sie zu treffen.
Ja…ja, ich könnte eine Sekunde gebrauchen. David versuchte, an den dicken Brombeeren vorbeizugehen und blieb dabei mit dem Bein an einer hervorstehenden Wurzel hängen. Er landete auf seinem linken Knie und ließ seine Tasche zur Seite fallen, um zu verhindern, dass sie zuerst sein Gesicht traf.
?Verdammt, der verdammte Busch…? Er sammelte sich und griff nach der Tasche, und das Fuchsmädchen kam herein und nahm die Tasche.
Erzähl mir nicht, dass das ein seltsam sexy Plan ist, mich auszurauben, oder? David kicherte nervös, als ihm klar wurde, wie möglich das war.
Ich benutze deine Sachen nicht oft. Außerdem bin ich nicht in der Lage, einfach mit deinen Sachen in meinen Händen davonzulaufen. Ich wollte nur sehen, was hier los ist.
Er fing an, sich vom Kuss zu lösen, er fing an, sich zurückzuziehen, aber David hielt weiter fest und versuchte, den Kuss aufrechtzuerhalten, ohne darüber nachzudenken, warum er plötzlich anfing, zurückzuweichen. Er bekam keine Chance, es zu erklären, bis er sie absichtlich mit einem Schubs zurückstieß.
Ich…brauche eine Minute. Sein Gesicht wurde rot, als er auf seinen Schwanz und seine Beine blickte, murmelte er leise. Für einen Moment zog sich ihr Herz zusammen, und ihr Geist begann sich bei seinen eigenen Bewegungen zu verdoppeln.
Oh mein Gott, es tut mir leid. Es tut mir so leid, weil ich dachte, dass-?
Er drückte einen einzelnen Finger auf seine Lippen, sein verspieltes Grinsen blitzte auf, als er begann, sich um sie herum zu bewegen, und er nahm die Stelle ein, an der er sich noch vor fünf Minuten befand. Wenn Sie den Gefallen erwidern, fühle ich mich wohl und entspannt. Er lehnte sich mit dem Rücken an die Buschwand, hob die Beine an und spreizte sie, während er erneut die versprochenen Schätze hinter einer Wand aus orangefarbenen Federn hielt. Er leckte sich die Koteletts, bevor er David mit seinem Schwanz dazu zwang, herauszukommen und an die Reihe zu kommen. Als David begann, auf sie zuzukriechen, zog sie langsam die scharlachroten Vorhänge zu und enthüllte einen kleinen hellen Schlitz in reinem zartem Rosa. Bis man es aus dieser sinnlichen Perspektive betrachtete, wurde es von den meisten Fellen an seinem Körper verdeckt. Er hielt seine Beine weit genug gespreizt, damit David hineingehen konnte, und sein Schwanz wedelte jetzt aufgeregt über den Waldboden, in rasender Vorfreude. David lag auf dem Bauch, ließ seine noch immer erigierten Gliedmaßen den kalten Boden unter sich umarmen und wurde mit einem starken erdigen Duft und süßem Sex begrüßt, der von seiner Leistengegend in der warmen Luft ausstrahlte. Der Duft löste einen weiteren klaren Gedanken aus, zusammen mit einem kurzen Kribbeln in der unteren Körperregion.
Ich habe das noch nie zuvor gemacht. Oh mein Gott, ich habe keine Ahnung, was ich tun soll. Ähh, was fühlt sich gut an? Vielleicht habe ich einfach…
David nahm zwei Finger und drückte sie sanft gegen die Außenkanten seiner Schamlippen und begann, sie seitlich zu trennen. Kanie zitterte vor Erwartung, führte ihre Hand an den Mund und biss leicht zu, vermutlich ahnte sie, welche menschlichen Techniken sie vernichten würden.
Nun, es ist ein guter Anfang, auch wenn ich nicht immer wieder mit den Flügeln schlagen kann, bis ich den Höhepunkt erreiche; Ich muss meine Zunge da reinstecken und anfangen, sie zu lecken. Mittlerweile sieht sie aus wie eine menschliche Vagina. Wenn sie also eine Klitoris hat, sollte diese oben sein.
Tatsächlich ragte auf der Spitze des tropfenden Hügels eine kleine Glühbirne hinter den Vorhängen hervor, um das Publikum zu begrüßen. David zog sich näher heran, Kanie starrte ihn und jede seiner Bewegungen ständig an und biss sich vor lauter Vorfreude auf die Lippe, dass ihm klar wurde, dass David es mit Absicht getan haben musste, um ihn zu verärgern. David hatte keine Möglichkeit, es zu versenken, biss in den sauren Apfel und stürzte sich hinein. Er berührte mit der feuchten Zungenspitze das schimmernde Rosa und begann, es langsam nach oben in Richtung Klitoris zu ziehen. Ein leicht bitterer Geschmack stieg ihm auf die Zunge, der zwar nicht sehr lecker, aber alles andere als unangenehm war. Kanie stotterte und stöhnte, fuhr mit der Hand so langsam durch Davids Haare, wie David leckte, und schob Blätter und Zweige zurück, während sein Körper begann, sich auf natürliche Weise zu drehen. David fing an, ein wenig zu lächeln, blickte auf und war ziemlich zufrieden mit seinem Fortschritt, bis er sah, wie Kanie plötzlich zurückwich und vor Überraschung bellte, als er von der Buschwand zurückfiel. David blieb stehen und sah auf und sah sie auf dem Rücken liegen, ihr Gesicht war von ihren großen und wundervollen Brüsten überschattet und ihr Schwanz zuckte vor Angst.
Wo, geht es dir gut? , rief David und beugte sich mit einem schockierten, aber aufgeregten Lächeln schnell nach vorne.
?Ja. Ich schätze, Sie sind an der Reihe, den Busch zu schwächen? David lachte sarkastisch und antwortete mit seinem eigenen Grinsen, indem er sich die Lippen leckte, während er sich auf die Fortsetzung vorbereitete.
Technisch gesehen wäre es deine Schuld, Kanie. Du hast mir keine große Wahl gelassen, wie du mich behandelt hast. Angenehm überrascht zog er zustimmend eine Augenbraue hoch.
Na dann, geben Sie mir bitte eine Sekunde, um einen besseren Ort für Sie zu finden, an dem Sie weitermachen können? Flüsterte er, entkam ihrem Griff und bewegte sich auf ein anderes Stück Busch zu, erlangte nach ein paar Probestößen seine Integrität zurück, nahm dann wieder seine vorherige Pose ein und wedelte erneut aufgeregt mit dem Schwanz.
Oh, bitte komm schnell hierher, bevor ich mich entscheide, dich selbst mitzunehmen. Sein Ton war voller Sexualität, fast dominant, seine Augen strahlten vor intensiver Leidenschaft. David gehorchte und rollte sich zwischen seinen Beinen hindurch. Er ließ seine Hände über ihre Hüften gleiten, ergriff sie und zog sie zu ihrer Leiste, ihr heißer Atem war so nah, dass sie sich über die Nässe ihres Schlitzes lustig machte. Sein Atem wurde tiefer und sein Schwanz schwang mehr zur Seite, um ihm nicht in die Quere zu kommen. Seine Hand fuhr noch einmal durch sein Haar, er hielt sie fest, als er spürte, wie seine Zunge langsam begann, gegen seine Spalte zu drücken, langsam einsinkte und sich ganz sanft nach oben zog, bevor er direkt unter ihrer Klitoris anhielt. Dann leckt man schnell und tief über das Ziel und reibt die Zunge über die glatte, flache Oberfläche der Zunge, bis die Spitze ganz leicht nach oben schießt. Er flüsterte ein widerhallendes Stöhnen von Kanie und legte seine Beine auf Davids Schultern, während er einen langsamen Rhythmus aus Zungentauchen und Knopfschütteln begann. Ihr eifriges Quietschen und Winseln ermutigte David, weiterzumachen, sein Tempo zu beschleunigen und sein zitterndes Geschlecht weiter zu erforschen.
?Mein Gott…? Sie keuchte laut, als sie ihre Hüften nach vorne neigte und David leicht ins Gesicht quiekte, und David konzentrierte sich darauf, genau das zu tun, was er tat; Bei etwas, das so klar funktioniert, muss man nicht kreativ werden. Ihr Griff um seinen Kopf schmerzte, David verzog leicht das Gesicht, als er an seinen Haaren zog, während er versuchte, sich nur auf die Begeisterung zu konzentrieren, die sie ihm entgegenbrachte, und darauf, wie gut er zum ersten Mal war. Sein Körper begann zu zittern, seine Füße sanken in den Boden, ein scharfes, lautes Stöhnen erfasste sein ganzes Wesen, jetzt tropfte warme Feuchtigkeit von Davids Kinn auf den Boden. Der Mann begann wegzugehen, während seine Beine nachgaben und auf die Seite fielen. Kanie blickte keuchend und grinsend auf ihn herab, ihre Beine waren geballt und hielten ihn fest.
Noch einer… noch einer, David. Ich muss noch einmal ejakulieren…? Seine Augen waren glasig, fasziniert von der Flut sexuellen Vergnügens, und er dachte nur daran, das Vergnügen zu steigern. David hatte bei solch einem intensiven Blick ziemliche Angst, aber es machte ihn nur stärker, da sich seine Beine wie ein weiches, glattes Joch um ihn legten. Er begann langsam aufzustehen, Kanies Stöhnen folgte schnell seinem Beispiel, während seine Zunge über seine Spalte fuhr und zwischen einem schnellen Schritt und einem tieferen Lecken wechselte.
?H-heilige Scheiße mit der Zunge…Scheiße…? Er murmelte zusammenhangslose Worte, bevor er David völlig losließ, auf die Seite fiel und dann mit ausgestrecktem Körper zu Boden fiel. Sein ganzer Körper zitterte, bis hin zum Schwanz. David zog seine Zunge zurück, fuhr sich mit der Hand durchs Haar und tippte auf die Stelle, an der er sie zuvor festgehalten hatte, in dem vergeblichen Versuch, den Schmerz zu lindern.
Das ist kein Grund zum Weinen, aber es hätte es vielleicht einfacher machen können, es zu ergreifen.
Sie sah ihn an, als sie sich erholte, und lächelte leicht. Sie streckte ihre Hand aus und begann neugierig seinen Körper zu berühren, wobei sie die Weichheit ihres Fells entlang ihres Bauches und ihrer Hüften spürte. Er fuhr fort, seine Hand über ihren Körper zu streichen, sie fast zu streicheln, und sank entlang der Fasern zu ihren Beinen.
Es fühlt sich so weich an, so warm… fast verträumt. Es ist fast sicher, dass wir beide ihren Höhepunkt erreicht haben, aber ich…ich glaube, ich werde mich in sie verlieben.
Seine Augen starrten weiterhin auf die Stelle, an der ihre Hand auf ihrer Taille ruhte und ihre Brüste sich mit ihrem unruhigen Atem hoben und senkten. Solche flexiblen Falten waren genauso bedeckt wie der Rest von ihm, bewegten sich aber ungehindert. Davids Finger sehnten sich danach zu erfahren, wie sie sich in seinen Fingern und seiner Handfläche anfühlten, wie unglaublich sie sich anfühlten.
Ich war schon immer ein Typ mit Brüsten und sie sind ziemlich schlicht und prall … Verdammt, ich möchte sie wirklich anfassen.
David bückte sich und stellte fest, dass er, obwohl sich seine Atmung entspannt und wieder normalisiert hatte, endlich eingeschlafen war und sein Schwanz über seinen Beinen zusammengerollt war. Sie unterdrückte den Wunsch, im Schlaf zu sagen, wie süß sie aussah, und gleichzeitig ein Gefühl hervorzurufen.
Ich kann das jetzt nicht machen, es wäre seltsam, es zu tun, während er schläft, zumindest beim ersten Mal.
David erinnerte sich, dass er von der Hüfte abwärts immer noch nackt war und ausreichend mit trockener Erde bedeckt war. Er reinigte sich, bevor er sich anzog, und seufzte, dass er zu Hause auf jeden Fall eine gründlichere Reinigung brauchen würde.
Verdammt, nach Hause. Ich muss nach Hause gehen. Ich möchte nicht gehen, ohne mich zu verabschieden oder zumindest nicht zu wissen, wann ich ihn wiedersehen werde.
Der schlafende Fuchs kniete neben dem Mädchen und rüttelte sie sanft wach. Kanie? Wach auf, Blut. Dann bist du ohnmächtig geworden, gutes Abspritzen.?
Zuerst keine Reaktion, aber ein paar kräftige Stöße zwangen ihn, leise zu grunzen und zu murmeln, und er rollte sich in eine fötale Position zusammen. ?Nein…ich fühle mich sehr wohl…?
Kanie, ich muss nach Hause…
Kanie erwachte sofort und zuckte zusammen, fast erschrocken über seine Worte, und blickte ihm mit plötzlicher Überraschung in die Augen. ?Verlassen? Warte, warum willst du gehen? Hattest du keinen Spaß??
Sie lächelt schüchtern, während sie den Kopf schüttelt, streichelt sanft ihr Haar und wirft ihm weiterhin den gleichen verwirrten Blick zu. Das habe ich getan und ich würde dich am liebsten hier auf dem Waldboden umarmen, aber ich muss nach Hause. Ich habe eine Familie, die auf mich wartet.
Seine Ohren hingen herab, sein Blick fiel auf den Boden und seine Stimme klang melancholisch und traurig. ?Oh… Das stimmt, du musst irgendwo sein. Dann… ist das ein Abschied?? Sie hob wieder den Blick und starrte ihn mit großen, glänzenden Augen an, die den Tränen nahe waren. Durchscheinendes Bernstein schimmerte hinter dem Glanz ihrer Schwellungen.
Das ist es, was ich gehofft habe, dass du es mir sagen würdest; Soll ich dich wiedersehen oder nicht? Ich möchte dich wiedersehen.? David lächelte beruhigend, aber das änderte nicht viel an seinem deprimierten Zustand.
Er murmelte heiser und senkte seinen Blick noch einmal auf den Boden. ?…Ich bin morgen hier, wenn du kommen möchtest.?
? Ich weiß immer noch nicht, ob ich gleichzeitig kommen kann. Heute war ein vorübergehender Deal. Weil wir nicht wirklich eine Zeit planen können-?
Wieder einmal stoppte er David mitten im Satz, den Finger auf der Lippe. Er fing an zu lächeln, obwohl ein wenig Melancholie dahinter lag. Ich kann deinem Duft folgen. Wenn du in der Nähe bist, finde ich den Weg zu dir. Gehen Sie einfach nicht zu weit vom Wald weg. Einfacher, wenn Ihr Duft nicht zwischen den Düften der menschlichen Zivilisation verloren geht.
David lächelte, zog seinen Finger zurück und schüttelte den Kopf. Sie legte ihre Hand an ihre Wange und steckte ihre Nase in die von Kanie, bevor sie ihre Handfläche küsste. Vergiss nicht zu kommen, David. Bitte.?
?Ich werde nicht vergessen. Ich meine, wie kann ich das tun, nach dem, was wir getan haben? David kicherte ein wenig, und bald ertönte sein eigenes Lachen, als er ihre Hand nahm, als wäre es das letzte Mal. Ein leises Flüstern kitzelte ihre Handfläche und ihre Lippen berührten es sanft.
Oh, und ich habe bemerkt, dass er auf meine Brüste starrte, während ich schlief.
Um Gottes Willen.
Nun…du hast mich erwischt. Ich konnte nicht anders. Etwas verlegen antwortete David und begann wegzuschauen, als er ein weiteres überraschendes Wort für ihn sagte.
?Willst du sie anfassen??
Ihr Blick richtete sich sofort auf ihn, ihr Lächeln war anmutig und listig wie ein Fuchs, ihre Augen waren leicht schräg gestellt, mit einem schelmischen Ton der Absicht. Ihre Wangen wurden etwas röter, aber jetzt ließ sie vor Aufregung ihre Wange los, und Kanie setzte sich aufrecht hin und richtete ihre Brüste in all ihrer prallen Schönheit auf. David beobachtete sie mit großen, faszinierten Augen und grinste dumm vor sich hin, als er unbeholfen die Hand ausstreckte und sie beide packte. Kanie stöhnte leise, als David mit ihnen spielte, sie befühlte und leicht drückte.
Du bist süß wie ein Kind, das mit einem neuen Spielzeug spielt. Sagte Kanie grinsend und sah zu, wie ihre Brüste gestreichelt wurden. David ging sogar so weit, sie zu beschichten und mit den Daumen darüber zu reiben. Kanie begann langsam zu atmen, während die empfindlichen Stellen auf seiner Brust zu verhärten begannen.
Bei diesem Tempo werden Sie wieder gehen wollen. sagte Kanie mit einem schwülen Flüstern und leckte sich noch einmal die Koteletts, während sein Schwanz anfing, glücklich zu wedeln.
So sehr ich das auch liebe, ich muss trotzdem gehen. Wir können das ein anderes Mal wiederholen. Gott, fühlen sie sich auch großartig an, als ob das Fell nicht da wäre?
Heh, du siehst nicht so aus, als hättest du es eilig? Kanie grinste und hatte fast genauso viel Spaß wie David, aber er wusste, dass er Recht hatte. Er ließ sie los und vermisste bereits das Gefühl seines Körpers in seinen Händen. Er sah sich um, hob es auf und warf es sich über die Schulter, bevor ihm die Tasche einfiel, die er mitgebracht hatte. Er legte seinen Finger an sein Kinn, sah sich um und begann nachzudenken.
?Brauchen Sie Hilfe, Ihren Ausweg zu finden? Kanie spähte von unten hinein und funkelte ihn vergnügt an, als sein Schwanz sich in seinen Knöcheln verfing.
Vielleicht, aber ich glaube, ich verstehe. Ist es nicht auf dieser Seite? Nur-?
Andererseits, David. Kanie zeigte auf seinen schwachen inneren Orientierungssinn und unterdrückte den unerbittlichen Drang zu lachen. David befolgte seinen Rat, lachte schüchtern und rannte über die Büsche und einen Feldweg hinunter zu einem großen Baum. Er holte tief Luft und machte sich auf den Weg den nun offensichtlichen Feldweg entlang, der unweigerlich aus dem Wald führen würde. Mit jedem Schritt, den er machte, begann eine wachsende Anspannung in ihm zu nagen; ein Gefühl, das danach schrie, dass er sich umdrehte und ihr ein letztes Mal zum Abschied zuwinkte und dass sich das Bild von ihm noch weiter in sein Gedächtnis einprägte. Ihr wunderschönes Lächeln, ihre fast sündigen Kurven und offenbar eine Mischung aus Fuchs und Mensch sind keine so subtile Tatsache. Er drehte sich um, um das letzte Bild vor seinem Verschwinden einzufangen, die letzten paar Worte in seinem Kopf, aber er sah nur einen leeren Wald, kein einziges Anzeichen von irgendetwas dort. Sein Blick blickte sich um und hoffte, einen flüchtigen Blick auf ihn zu erhaschen, wie er tief in den Wald rannte, aber er bekam keine Chance. Er lächelte vor sich hin, umklammerte seine Tasche und ging weiter den Weg entlang, wo ein einziger Tropfen, dann zwei, den Weg aus Erde verdunkelte, dann begann plötzlich ein Regenguss, eine chaotische Kakophonie aus Regen, der auf Blätter, Vegetation, Erde und rumpelnde Schritte prasselte über den Asphalt geworfen. sanfte Klänge der Symphonie der Natur.
Fortgesetzt werden.
(Vielen Dank fürs Lesen. Diese gesamte Geschichte wurde von BTL geschrieben, mit einem kleinen Beitrag von ATL. Sie wird aufgrund unvorhergesehener Umstände vorzeitig veröffentlicht und kann einige Fehler enthalten. Wenn den Leuten diese Geschichte gefallen hat, folgt Teil 2, sobald die Bedingungen klar sind .

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert

Herzlich Willkommen auf unserer Plattform!

Wir begrüßen Sie herzlich auf unserer Webseite, einem Ort, an dem Ihre sinnlichsten Träume Wirklichkeit werden und erotische sex geschichten auf einzigartige Weise zum Leben erweckt. Unsere Plattform ist ein Ort der Leidenschaft und der Sinnlichkeit, wo wir Ihnen eine breite Palette an verlockenden Inhalten bieten, die von hinreißenden erotik sex geschichten bis hin zu fesselnden porno reichen.

Unsere unwiderstehlichen Angebote im Überblick:

  • Intime Erzählungen: Wir locken mit einer umfangreichen Sammlung von erotische sex stories, die darauf warten, Ihre Sinne zu beflügeln und Ihre tiefsten Begierden zu wecken. Von sanften Berührungen bis hin zu leidenschaftlichen Begegnungen nehmen Sie unsere Geschichten mit auf eine erotische Reise voller Lust und Verlangen.
  • Sinnliche Erotik Geschichten: Tauchen Sie ein in die Welt der Fantasie und der sinnlichen Lust mit unseren packenden erotik sex stories. Unsere einfallsreichen Autoren weben lebhafte Szenarien, die Ihre Vorstellungskraft beflügeln und xnxx Ihre geheimsten Fantasien anregen werden.
  • Verführerische Videos: Erleben Sie visuelle Genüsse mit unseren hochwertigen free xnxx und Videos. Von sinnlichen Momenten bis hin zu intensiven Erfahrungen bieten unsere Videos eine breite Palette an sinnlichen Eindrücken und verlockenden Darstellungen.
  • Kostenlose Erotik: Genießen Sie kostengünstige Verlockungen durch unsere Auswahl an free pornhub Inhalten. Unsere umfangreiche Sammlung bietet eine Vielzahl von sinnlichen Erlebnissen, die erotik sex geschichten Ihre Neugier wecken und Ihre intimsten Sehnsüchte stillen werden.

Unsere intuitiv gestaltete Benutzeroberfläche ermöglicht es Ihnen, mühelos durch unsere sorgfältig kuratierten Kategorien zu navigieren und Inhalte zu entdecken, die Ihre individuellen Vorlieben ansprechen. Diskretion ist uns ein besonderes Anliegen, sodass Sie sich frei und unbeschwert auf Ihre sinnlichen Entdeckungsreisen begeben können.

Sind Sie bereit, Ihre tiefsten Träume in die Realität umzusetzen? Wir laden Sie herzlich dazu ein, unsere Webseite zu besuchen: erotische sex geschichten und sich von unseren unvergleichlichen erotik sex geschichten, fesselnden xnxx und vielem mehr verführen zu lassen. Unsere Plattform lädt Sie ein, die sinnlichen Grenzen zu erkunden, Ihre innersten Begierden zu entfesseln und sich in einem Ozean sinnlicher Genüsse zu verlieren. Besuchen Sie noch heute unsere Webseite und lassen Sie sich von der Fülle der sinnlichen Erfahrungen, die wir bieten, inspirieren. Wir heißen Sie willkommen, Ihre tiefsten Sehnsüchte zu erforschen und Ihre erotischsten Fantasien zum Leben zu erwecken. Erleben Sie sinnliche Freuden mit free sex geschichten und anderen verlockenden Inhalten, die darauf warten, entdeckt zu werden. Tauchen Sie ein in die Welt der sex stories, während Sie sich von unseren pornos hd Videos verführen lassen. Entdecken Sie die Spannung von gratis xnxx, die Sinnlichkeit von free redtube, die Leidenschaft von pornhub und die Intensität von porno xnxx – alles, um Ihre innersten Gelüste zu erfüllen. Bereit, Ihr Vergnügen auf die nächste Ebene zu heben? Erleben Sie die Ekstase mit youporn porno und genießen Sie die verführerischen Darbietungen auf xhamster videos, die Ihnen unvergessliche Momente der Leidenschaft bieten werden. Wir freuen uns darauf, Sie auf unserer Plattform für sinnliche Erotik willkommen zu heißen. Tauchen Sie ein und erleben Sie, was es bedeutet, Ihre tiefsten Verlangen zu entfesseln und in einer Welt der Lust und Sinnlichkeit einzutauchen.

lexy roxx porno sex geschichten