Geile Verführerische Lesbe Aus Ebenholz Fickt Nachbarn Lpartrailer Rpar


Papas Hilfe
Mein Sohn und ich sind seit mehreren Jahren allein, seit seine Mutter gegangen ist, und haben nie wieder etwas von uns gehört. Jeff war damals elf Jahre alt und es dauerte mehrere Monate, bis seine Mutter endlich zugab, dass er endgültig gegangen war.
Wir haben die üblichen Dinge zusammen gemacht, wie Baseball im Sommer, Fußball im Herbst, Skifahren im Winter. Er schien ganz gut hineinzupassen und hatte ein paar sehr enge Freunde. Einer von ihnen, Peter, wohnte nebenan und sie verbrachten viel Zeit miteinander und taten Dinge, die Männer tun. Sie übernachteten oft hier und bei Peter, aber eines Nachts erfuhr Jeff etwas über Peter und seine Familie, das ihm ein wenig Unbehagen bereitete.
Eines Nachts, etwa eine Woche nach der letzten Übernachtung bei Peter, kam er stirnrunzelnd in mein Schlafzimmer.
?Was geht?? Ich fragte.
Er sagte ein paar Minuten lang nichts, sondern legte sich zu mir ins Bett, setzte sich mit gekreuzten Beinen zu mir und fing an.
Weißt du, als ich neulich bei Peter übernachtet habe, habe ich etwas über ihn und seinen Vater erfahren, das mich seitdem beschäftigt.
Ich legte mein Buch weg, schaute es mir an und ermutigte es mit meinen Augen, weiterzumachen.
Nun, nachdem wir zu Bett gegangen waren, wachte ich auf, um auf die Toilette zu gehen, und Peter war nicht in seinem Bett. Ich ging den Flur entlang zum Badezimmer und als ich nach draußen trat, bemerkte ich, dass Licht aus dem Zimmer ihrer Eltern kam. Ich habe nicht viel darüber nachgedacht, da sie erwachsen waren und wahrscheinlich viel später überlebten als ich?
Ich musste über diesen Kommentar lächeln, sagte aber nichts.
Ich blieb noch ein paar Minuten im Bett, stand dann wieder auf und ging den Flur entlang. Ich stand vor dem Zimmer seiner Eltern und lauschte. Ich lehnte mich mit dem Rücken an die Wand, blieb aber nah an der offenen Tür. Zuerst hörte ich nichts, dann hörte ich von Peters Vater.
?Was hast du gehört?? Ich fragte.
Er kam auf mich zu, veränderte aber seinen Schneidersitz nicht.
Nun, ich habe gehört, wie sein Vater etwas sehr Obszönes gesagt hat? flüsterte.
?Was bedeutet schmutzig?? Ich fragte.
Nun, er hat dieses Wort benutzt, das mir nicht gefällt?
Oh, welches Wort ist das?
Nun, ich weiß nicht, ob ich es sagen soll.
Es ist okay, mein Sohn, hier sind nur du und ich und niemand wird sowieso erfahren, was du zu mir gesagt hast.
?Versprichst du, nicht wütend zu werden??
Nein, mein Sohn, ich werde nicht böse sein.
Ich habe seinen Vater sagen hören, scheiß drauf?
Ich zögerte, bevor ich sprach, und bemühte mich, nicht zu lachen.
Nun, das ist kein sehr schönes Wort, aber was hat er gemacht, als er das gesagt hat?
Ich wusste es damals noch nicht, aber ich habe es bald danach herausgefunden.
?Ah??
Er zögerte, bevor er fortfuhr.
Ich schaute um die Ecke der Tür und sah Peter und seine Familie in ihren Betten.
?Ja.?
Sie taten etwas, von dem ich dachte, dass Familien es niemals tun würden.
?Was war das?? Ich fragte, mein Interesse begann sprunghaft zu steigen.
Wieder zögerte er.
Sie hatten Sex?
Ich sah Jeff direkt an und wartete darauf, dass er fortfuhr, ohne etwas zu sagen.
Peter war zwischen seinen Eltern und hatte Sex mit seiner Mutter, während sein Vater Sex mit ihm hatte. Ich konnte nicht glauben, was ich sah, aber ich konnte sie nicht aus den Augen lassen, während es eine Weile so weiterging.
Was ich nun hörte, weckte mein Interesse völlig.
?Wer hat wem was angetan?? Ich fragte.
Nun, Peter steckte seinen Schwanz in seine Mutter hinein und wieder heraus, während sein Vater seinen Schwanz in Peter hinein und wieder heraus steckte?
Jetzt interessiert sich mein Schwanz wirklich für die Geschichte. Ich habe meinen Sohn nie als Sexualobjekt gesehen, aber jetzt sah ich ihn anders. Hier erzählte sie ihrem Vater von den sexuellen Gewohnheiten der Familie eines 14-jährigen Freundes, und das brachte mich zum Nachdenken.
Schließlich, nach einigem Schlucken, fragte ich nach weiteren Informationen darüber, was er gesehen hatte.
Ich schaute ihnen zu, während wir gingen, und hörte, wie ihre Mutter und ihr Vater sie ermutigten, ihr sagten, sie solle sie ficken, und wie gut sie sich fühlte.
Nun ja, Junge, ich bin sicher, sie wussten, was sie taten, und vielleicht tun sie es die ganze Zeit. Man weiß nie, aber manche Familien verbringen Zeit miteinander und haben regelmäßig Sex. Es ist jetzt sehr klug, aber einige Familien tun es.
Er nickte und sagte nichts. Ich wartete darauf, dass er etwas sagte, aber er tat es nicht. Ich konnte sehen, dass er etwas anderes im Kopf hatte, aber angesichts des Zustands und der Nähe meines Schwanzes wollte ich ihn nicht fragen, was passiert war.
Nach ein paar Minuten schlug ich ihm vor, wieder ins Bett zu gehen und gut zu schlafen. Er nickte, bewegte sich aber nicht. Stattdessen sah er mich an.
mit großen Augen
Papa, denkst du, dass ich dieses Mal hier bei dir schlafen kann?
Natürlich, mein Sohn, komm her, sagte er. Sagte ich und zog ihm vorsichtig die Bettdecke zurück, aber nicht so weit, dass er meinen erigierten Schwanz sehen konnte.
Er brach zu Boden zusammen und ging von mir weg. Ich beugte mich zu ihm und schaltete das Licht aus. Ich berühre ihre Hüften, während ich meine Hand vom Ausschalten des Lichts zurückziehe. Ich war mir nicht ganz sicher, aber ich glaubte, sie bei meiner Berührung leicht nach Luft schnappen zu hören. Ich lege meinen Kopf auf das Kissen neben ihr und führe meine Hand zurück zu ihren Hüften. Er umarmte mich noch mehr und ich bin mir sicher, dass er meinen harten Schwanz auf seinem Rücken spürte, als er etwas zögerte, bevor er noch näher kam.
Sie trug Shorts und war oben ohne, sodass ich ihre Haut auf meiner Brust spüren konnte, während wir uns unter die Decke kuschelten. Eine Bewegung meiner Hand auf seiner Hüfte zwang ihn, näher zu kommen. Ich schwöre, ich hörte sie seufzen, als ich langsam mit meinen Fingern über ihre Hüften strich. Sie entfernte sich nicht von mir, also streichelte ich weiterhin mit meinen Fingern ihre Hüften, bewegte mich jedes Mal ein wenig auf und ab, streichelte ihre nackten Beine bis zu den Knien und ihre geschlossenen Shorts bis zu ihrem Hintern.
Plötzlich spürte ich, wie seine Hand auf meiner Hüfte landete und anfing, mit mir das Gleiche zu tun, was ich mit ihm gemacht hatte. Er ließ seine Finger an meinen Hüften auf und ab gleiten, aber aufgrund seiner Größe konnte er mich mit seinen kleinen Händen nicht ganz erreichen. Ein paar Minuten später drehte er sich auf den Rücken, nahm aber seine Hand nicht von meiner Hüfte. Sie konnte mich jetzt besser erreichen und zögerte nicht, als ich mit meinen Händen über ihre nackten Arme und Beine strich.
Schließlich sah ich ihn an und fragte ihn, ob er durch das, was ich ihm angetan hatte, beleidigt sei. Er nickte nur, aber ich konnte in seinen Augen sehen, dass er das Gefühl auf meinen Händen genoss. Ich legte meine Hand an ihre Brust und streichelte ein wenig ihre Brustwarzen, während ich mit meiner Hand über den größten Teil ihrer Brust strich. Als ich ihre Brustwarze wieder spürte, legte sie ihre Hand auf meine und hielt sie dort fest. Er sah mich an.
Papa, machen Menschen so Liebe? Er hat gefragt.
Ich lächelte und schüttelte den Kopf.
?Also. Wenn es so gemacht wird, möchte ich es öfter machen.
Warum sagst du das, Sohn?
Es fühlt sich so gut an, wenn jemand anders meinen Körper streichelt, das ist alles.
Ich fuhr jetzt mit meinen Fingern über seine Shorts und unter seinen Gürtel. Er beobachtet mich wortlos, während ich unter seine Shorts greife, um seinen Bauch und seine Leistengegend zu streicheln. Ich war mir nicht sicher, ob ich das Richtige tat, da ich das noch nie zuvor getan hatte, aber es hielt mich nicht davon ab, also dachte ich, es müsste mir gut gehen.
Wie auch immer, ich rieb seine Leistengegend und seinen spärlichen, fast haarlosen Schritt, bevor ich endlich die Spitze seines Schwanzes fand. Er stöhnte leise bei meiner Berührung und ich begann, ihn mit meiner Hand zu reiben und packte kühn seinen Schwanz.
Als ich fortfuhr, stöhnte er erneut, dieses Mal lauter. Mit der anderen Hand zog ich ihre Shorts ein wenig nach unten, bis sie ihr bis zur Hüfte reichten, und zeigte mir ihren Schwanz und ihre Eier. Ich sah ihn an und seine Augen waren mit einem Grinsen auf den Lippen geschlossen.
Ich ging über sie und beugte mich über sie, meine Hand fuhr zwischen ihren Beinen hindurch, um ihre Eier zu packen. Ich streckte meine Zunge heraus und berührte die Spitze seines Schwanzes, was ihn wieder zum Stöhnen brachte. Ich leckte eine Weile an seiner Spitze, bevor ich seinen wachsenden kleinen Schwanz in meinen Mund nahm und anfing, daran zu saugen. Sie stöhnte laut und hob ihre Hüften zu mir, ihr Werkzeug grub sich tief in meinen Mund.
Ich streichelte seine Eier, während er an seinem Schwanz lutschte, ging dann nach unten, um ihn mit meiner Zunge zu umkreisen und ihn mit meinem Speichel zu befeuchten. Ich leckte ihren Hintern, während ich ihre Hüften hob. Ich fand sein Arschloch und steckte meine Zunge in ihn hinein, während er seine Beine noch höher in die Luft zog. Ich packte ihre Knöchel, als ich begann, ihre Spalte auf und ab zu lecken und sie nass zu machen.
Ich zog seine Shorts komplett aus und öffnete seine Beine. Ich bewegte mich zwischen ihnen hin und her, nahm eine seiner Kugeln in meinen Mund und saugte sanft daran. Er grummelte ein wenig. Dann hob ich ihre Beine über meine Schultern und senkte meinen Kopf, bis mein Mund direkt auf einer Linie mit ihrem Arschloch war. Meine Zunge fand ihr Loch wieder und ich drückte hinein und spürte, wie das Stück darin versank.
Es schmeckte etwas muffig, aber ich leckte es weiter und genoss es. Er spreizte seine Beine weiter auseinander und gab sich mir hin, öffnete sich meiner Zunge und verschaffte ihm vollen Zugang zu seinem Arschloch. Ich nutzte dies aus und schob meine Zunge bald in ihren Arsch hinein und wieder heraus, während sie sie zu meinem Gesicht drückte. Ihre Schenkel zitterten und zitterten, ich fickte ihr Loch mit meiner Zunge, bis mir klar wurde, dass ich mein Loch auf sie anwenden und sie wie eine Frau ficken musste.
Ich hob meinen Kopf und sah ihn an.
Sohn, welches Wort benutzte Peters Vater?
?Verdammt,? schrie fast.
?Also, wie hat er es benutzt?? Ich fragte.
?Fick mich,? antwortete.
?Du willst das von mir?? Ich fragte im Stillen
?Ja,? er war außer Atem. Ja, fick mich, Papa.
Bist du sicher, dass es deinem Sohn wehtun wird?
?Ja, ich bin sicher. Fick mich.?
Ich ging zwischen ihre Beine, trennte sie an den Knöcheln und steckte meinen Schwanzkopf in ihre Öffnung. Ich drückte ein wenig, bis mein Kopf darin war, dann blieb ich stehen und wartete darauf, dass es sich daran gewöhnte, dass ich darin war. Als ich nichts sagte und nichts tat, drängte ich etwas mehr. Ich sah, wie sie das Gesicht verzog, aber sie sagte nichts. Ich drückte stärker und bald war ich ganz drinnen, meine Eier ruhten auf der Rückseite ihrer Oberschenkel.
Gott, er fühlte sich gut. Es war heiß, aber eng, und nach ein paar Minuten umgab sein Kanal meinen Schwanz vollständig, als ich mich langsam von ihm löste. Ich ließ meinen Kopf darin und schob ihn dann langsam ganz darauf zu. Er verzog wieder das Gesicht, aber das hielt mich nicht davon ab, also fing ich langsam an, rein und raus zu gehen, um zuerst mit dem Arsch meines Sohnes Liebe zu machen. Was für ein Gefühl. Hier fickte ich meinen Sohn, der mich reinließ und es genoss.
Ich beschleunigte und bald schlugen meine Eier lautstark auf ihre Hüften, während ich sie bumste und schnell und vollständig in sie hinein und wieder heraus ging. Er grummelte immer, wenn ich am Ende seines Kanals angelangt war und ich wusste, dass ich seinen Kanal bald mit heißem Sperma füllen würde. Es dauerte nicht lange, bis ich zu ejakulieren begann, da ich schon lange keinen Sex mehr hatte, und das tat ich auch, indem ich meine Sahne in ihren kleinen Körper spritzte und ihren Kanal vollständig ausfüllte. Ich kam so tief hinein, dass etwas davon aus meinem Schaft herausquoll, während ich mich so tief wie möglich hielt.
Oh Mann, du hast dich so gut gefühlt? Ich habe es abgelegt, während ich darauf lag und meinen Schwanz in ihrem Arsch vergraben hatte. Es hat nicht so wehgetan, oder?
Nein, nicht so sehr, aber jetzt weiß ich, wie Peter sich gefühlt hat, als sein Vater ihn gefickt hat.
Ich lächle ihn an, während mein weicher werdender Schwanz langsam von ihm gleitet und ich seine Beine senken kann. Sie drehte sich um und ich konnte mein Sperma um ihr Loch herum sehen. Ohne zu zögern öffnete ich seine Wangen und fing an, ihn zu lecken, wobei ich mein Arschejakulat so gut ich konnte aussaugte. Ich hatte noch nie Sperma probiert und fand es sehr angenehm, besonders wenn es mit den Säften meines Sohnes gemischt wurde.
Als er nichts mehr davon bekam, drehte er sich wieder auf den Rücken und sah mich an.
?Papa, kann ich dich ficken??
?Natürlich kannst du. Ist es fair, dass du mich fickst, so wie ich dich gefickt habe?
Gott, mir war heiß. Es dauerte nicht lange, bis ich ihm mein Arschloch zeigte, als er sich zwischen meine Beine stellte und seinen harten kleinen Schwanz auf mein Loch richtete. Sie schob ihre Hüften nach vorne und zum ersten Mal in meinem Leben spürte ich einen Penis in meinem Körper. Er wartete nicht darauf, mich rein und raus zu schieben, während er meine Beine so weit wie möglich offen hielt. Ich spürte, wie sein Schwanz zuckte, nachdem etwas Heißes und Nasses auf meinen Arsch spritzte. Sie kam herein und ein bisschen Sperma in mir gab mir ein gutes Gefühl.
Nachdem sie mich verlassen hatte, entspannten wir uns gemeinsam und sie sah mich an.
Papa, kann ich öfter mit dir schlafen?
Klar, mein Sohn, du kannst mit mir schlafen, wann immer du willst. Du kannst hierherziehen und jede Nacht bei mir schlafen, wenn du willst.
Er grinste.
Und jede Nacht Liebe machen? er spottete.
Ich schüttelte nur den Kopf, als ich ihn fest umarmte.
Das war noch nicht das Ende der Geschichte, aber vielleicht werde ich die Geschichte das nächste Mal zu Ende bringen.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert

Herzlich Willkommen auf unserer Plattform!

Wir begrüßen Sie herzlich auf unserer Webseite, einem Ort, an dem Ihre sinnlichsten Träume Wirklichkeit werden und erotische sex geschichten auf einzigartige Weise zum Leben erweckt. Unsere Plattform ist ein Ort der Leidenschaft und der Sinnlichkeit, wo wir Ihnen eine breite Palette an verlockenden Inhalten bieten, die von hinreißenden erotik sex geschichten bis hin zu fesselnden porno reichen.

Unsere unwiderstehlichen Angebote im Überblick:

  • Intime Erzählungen: Wir locken mit einer umfangreichen Sammlung von erotische sex stories, die darauf warten, Ihre Sinne zu beflügeln und Ihre tiefsten Begierden zu wecken. Von sanften Berührungen bis hin zu leidenschaftlichen Begegnungen nehmen Sie unsere Geschichten mit auf eine erotische Reise voller Lust und Verlangen.
  • Sinnliche Erotik Geschichten: Tauchen Sie ein in die Welt der Fantasie und der sinnlichen Lust mit unseren packenden erotik sex stories. Unsere einfallsreichen Autoren weben lebhafte Szenarien, die Ihre Vorstellungskraft beflügeln und xnxx Ihre geheimsten Fantasien anregen werden.
  • Verführerische Videos: Erleben Sie visuelle Genüsse mit unseren hochwertigen free xnxx und Videos. Von sinnlichen Momenten bis hin zu intensiven Erfahrungen bieten unsere Videos eine breite Palette an sinnlichen Eindrücken und verlockenden Darstellungen.
  • Kostenlose Erotik: Genießen Sie kostengünstige Verlockungen durch unsere Auswahl an free pornhub Inhalten. Unsere umfangreiche Sammlung bietet eine Vielzahl von sinnlichen Erlebnissen, die erotik sex geschichten Ihre Neugier wecken und Ihre intimsten Sehnsüchte stillen werden.

Unsere intuitiv gestaltete Benutzeroberfläche ermöglicht es Ihnen, mühelos durch unsere sorgfältig kuratierten Kategorien zu navigieren und Inhalte zu entdecken, die Ihre individuellen Vorlieben ansprechen. Diskretion ist uns ein besonderes Anliegen, sodass Sie sich frei und unbeschwert auf Ihre sinnlichen Entdeckungsreisen begeben können.

Sind Sie bereit, Ihre tiefsten Träume in die Realität umzusetzen? Wir laden Sie herzlich dazu ein, unsere Webseite zu besuchen: erotische sex geschichten und sich von unseren unvergleichlichen erotik sex geschichten, fesselnden xnxx und vielem mehr verführen zu lassen. Unsere Plattform lädt Sie ein, die sinnlichen Grenzen zu erkunden, Ihre innersten Begierden zu entfesseln und sich in einem Ozean sinnlicher Genüsse zu verlieren. Besuchen Sie noch heute unsere Webseite und lassen Sie sich von der Fülle der sinnlichen Erfahrungen, die wir bieten, inspirieren. Wir heißen Sie willkommen, Ihre tiefsten Sehnsüchte zu erforschen und Ihre erotischsten Fantasien zum Leben zu erwecken. Erleben Sie sinnliche Freuden mit free sex geschichten und anderen verlockenden Inhalten, die darauf warten, entdeckt zu werden. Tauchen Sie ein in die Welt der sex stories, während Sie sich von unseren pornos hd Videos verführen lassen. Entdecken Sie die Spannung von gratis xnxx, die Sinnlichkeit von free redtube, die Leidenschaft von pornhub und die Intensität von porno xnxx – alles, um Ihre innersten Gelüste zu erfüllen. Bereit, Ihr Vergnügen auf die nächste Ebene zu heben? Erleben Sie die Ekstase mit youporn porno und genießen Sie die verführerischen Darbietungen auf xhamster videos, die Ihnen unvergessliche Momente der Leidenschaft bieten werden. Wir freuen uns darauf, Sie auf unserer Plattform für sinnliche Erotik willkommen zu heißen. Tauchen Sie ein und erleben Sie, was es bedeutet, Ihre tiefsten Verlangen zu entfesseln und in einer Welt der Lust und Sinnlichkeit einzutauchen.

lexy roxx porno sex geschichten